Märzausgabe "Was bedeutet für dich RPG?"

Diskussionsforum für Gäste

Märzausgabe "Was bedeutet für dich RPG?"

Beitragvon DarkJas » 24. Februar 2011, 13:01

Hier könnt ihr eure Meinung zum Thema "Was bedeutet für dich RPG?", welches in der Märzausgabe angesprochen wird, posten. Bitte mit Name oder Internetname und Herkunft!

Wir freuen uns über eure Meinungen!

L.G. eure www-e-redaktion
Benutzeravatar
DarkJas
Forum Admin
 
Beiträge: 139
Registriert: 12.2010
Geschlecht: männlich

Re: Märzausgabe "Was bedeutet für dich RPG?"

Beitragvon Clivia aus Deutschland » 1. März 2011, 17:36

Ok, ich hoffe, ich habe mit Name usw. alles richtig gemacht, es hat mich erst verwirrt. :oops:

Für mich bedeutet RPG eine Geschichte, aus mehreren Charas, welche von verschiedenen Personen gelenkt werden. Jeder lässt einen Teil seines Charakters in seine Figuren einfließen und das ist für mich der entscheidende Unterschied zwischen einer Geschichte aus einem Buch, indem alle Charaktere vom selben Autor gelenkt werden. So kann viel mehr Viefläfltigkeit entstehen..ich kenne mich nicht allzu gut aus mit RPGs, aber ich finde, hinter jedem steckt auch die Mühe der Mitwirkenden und es macht manchmal einfach Spaß, dort mitzuschreiben.

Hoffentlich habe ich jetzt nicht alle vollends durcheinandergebracht^^
L.G.
Benutzeravatar
Clivia aus Deutschland
 

Re: Märzausgabe "Was bedeutet für dich RPG?"

Beitragvon DarkJas » 2. März 2011, 13:52

Danke für deine Meinung! Es ist schön dass sich auch sehr unerfahrene User vom RPG begeistern lassen. :)
Benutzeravatar
DarkJas
Forum Admin
 
Beiträge: 139
Registriert: 12.2010
Geschlecht: männlich

Re: Märzausgabe "Was bedeutet für dich RPG?"

Beitragvon Miranda » 17. März 2011, 00:01

Ich weiß jetzt nicht, ob ich noch antworten darf, aber da nicht von einer Begrenzung die Rede war mach ich es einfach mal ;)

Also ich kann mich Clivias Meinung nur anschließen. Das RPG, besonders das in Textform da es ja noch die MMORPGs gibt, wird dadurch ausgemacht, dass jeder seinen Teil zur Geschichte beiträgt und diese dadurch ein wenig formt. Außerdem weiß man nie, was als nächstes passiert. Man hat zwar eine gewisse Vorstellung, da ein RPG ja meistens entlang eines Plots läuft, aber dennoch muss man immer auf unterschiedliche Situationen reagieren, da man ja nicht im Kopf seines Playpartners drinsteckt. Auch die Vielfalt der Charaktere - die meiner Meinung nach auch teilweise nachgelassen hat - macht das RPG zu etwas besonderem.
Ich selbst als Forengründerin kenne die Mitwirkung der Mituser, die Clivia angesprochen hat, nur zu gut und ich kann auch sagen: Ohne Input kein Output. Für mich bedeutet RPG auch ein wenig Arbeit und vor allem aber eine Art Zugehörigkeitsgefühl. Wenn man sich nicht auf irgendeine Art und Weise einem RPG zugehörig fühlt, macht es für mich auch keinen Sinn dabei zu bleiben. Denn das RPG besteht nicht nur daraus Texte zu schreiben, sondern auch in der schriftlichen Konversation - dem so genannten Spam - mit den anderen Usern. Ich für meinen Teil bin eigentlich in jedem RPG in dem ich angemeldet bin auch im Spam sehr aktiv.

Ich hoffe ich hab das Thema jetzt ein wenig getroffen. Ich glaub ich habs ziemlich weit ausgelegt x)
Benutzeravatar
Miranda
 
Beiträge: 10
Registriert: 03.2011
Wohnort: Deutschland
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Gästeforum"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron